Startseite » Vereine » Schlumpf-Club » News

56 Piloten in ihren tollkühnen Seifenkisten

07.09.2010 22:48

Kategorie: Schlumpf-Club
Von: Tobias Liegl

Die Seifenkiste hat eine lange Tradition. Bereits im Jahre 1904 wurden die ersten Kisten gebaut. In Geigant hat man damit zwar erst 100 Jahre später begonnen, nämlich 2004, aber man ist mit Leidenschaft dabei geblieben. Zum 4. Mal veranstaltete der Schlumpf-Club am Wochenende sein Seifenkistenrennen.

Insgesamt 56 Fahrer in 18 Kisten gingen am Sonntag vormittag in die Trainingsläufe. Diese Läufe dienen zum Kennenlernen der Rennstrecke am Himmelberg und bringen den Fahrern mehr Sicherheit im Umgang mit der Seifenkiste. Gefahren wurde immer paarweise - zwei Kisten nebeneinander. Die Pylonen zwischen den Fahrbahnen wurden dabei von ein paar Piloten auf ihre Standfestigkeit hin überprüft. Die Wertungsläufe am Nachmittag konnten aber ohne Unfälle abgewickelt werden.

 

Jeder Teilnehmer musste zweimal den Berg hinunter. Im Ziel warteten dann Raimund Bauer mit seinem Buggy und 3 Quads der Hielscher Group aus Chamerau. Sie brachten die Kisten wieder hoch zur Startrampe. Die Zeiterfassung erledigte Michael Eichhorn aus Dieterskirchen mit seiner Messanlage. Ideale Rahmenbedingungen für spannende Rennen.

 

Die Seifenkisten waren auch dieses Jahr wieder eine Attraktion für sich. Neben altbekannten Vehikeln, waren auch ein paar neue dabei. Als Novum sogar eine Zweisitzer-Kiste - vorne der Lenker, hinten der Bremser. Die fand nicht nur Moderator Holger Riederer faszinierend. Er versorgte die Zuschauer mit wichtigen Fakten zum Rennen und unwichtigen Informationen zu den gesichteten Boxenludern.

Unter den zahlreich erschienenen Gästen, die im Fahrerlager von den Schlümpfen bestens versorgt wurden, waren auch der amtierende Bürgermeister Josef Brückl, sein Vertreter Karl-Heinz Hendl und Stadtrat Egon Mühlbauer. Josef Brückl übernahm dann auch gerne zusammen mit Schlumpf-Vorstand Werner Liegl die Siegerehrung.

In der Teamwertung siegte das "Ferrari Team" aus Cham, vor der Dorfgemeinschaft Katzbach und dem "B-Team" aus Geigant. Insgesamt gingen 11 Mannschaften mit je 4 Fahrern an den Start. Für die Einzelwertung wurden die Teilnehmer in drei Altersklassen eingeteilt. In der Klasse SK I (8-14 Jahre) holte sich Martin Wagner vor Florian Bauer und Johannes Lommer den Sieg. Thomas Neumeier konnte vor Daniel Schichl und Dominik Mühlbauer die Klasse SK II (15-18 Jahre) für sich entscheiden. In der Klasse Super (19-99 Jahre) gewann Thomas Meier und verwies Christian Meier und Jakob Tremmel auf die Plätze.

Wer in den Rennpausen ein wenig Abwechslung suchte, konnte sich unter Anleitung von Mitgliedern der "Alte Büchs'n" aus Waldmünchen im Bogenschießen versuchen. Nach dem Rennen wurde dann über die komplexen Lenk- und Bremsanlagen gefachsimpelt und ob man nicht doch lieber ein wenig mehr Luft in die Reifen hätte pumpen sollen. Bilder vom Renntag findet man im Fotoalbum des Schlumpf-Club.


Kontakt | Impressum | Sitemap