Startseite » Aktuelles » News

Närrische Einlage beim SV-Ball – Besucher erleben Abend der Superlative

10.01.2016 16:27

Vom Urknall ins Weltall - eine närrische Zeitreise!

Einen Abend der Superlative erlebten ohne Übertreibung die zahlreichen Besucher des diesjährigen SV Sportlerballs am vergangenen Samstag. Schon am Eingang der Sporthalle wurden die Besucher von zwei sexy Engeln mit einer kleinen Aufmerksamkeit begrüßt.

Beim Anblick der äußerst aufwändigen und mit viel Liebe zum Detail dekorierten Halle konnte das Ballmotto „Vom Urknall bis ins Weltall“ leicht abgeleitet werden. Den Höhepunkt des Abends stellte die lustige und närrische Einlage dar. Über vierzig Darsteller mit ihren Kostümen und Bauten boten ein grandioses und schauspielerisch höchst anspruchsvolles Spektakel. Bei ihrer Zeitreise wurden anfangs Adam und Eva aus dem Geiganter Paradies vertrieben. Ein laut trompetendes Mammut kündigte eine Gruppe steinzeitlicher Geigandertaler an. Als sich eine junge Neandertalerin die Kleider vom Leib riss und das gerade erfundene Rad dazu benutzte, um damit an der Stange zu tanzen, rockte die Horde Geigandertaler mit sämtlichen vorsintflutlichen Musikinstrumenten die Bühne. Auch dem großen Impertinator Cäsar und seinen römischen Legionellen widerstanden die Gei(len)ganter. Völlig hingerissen waren die Ballbesucher, als der durchgeistigte Märchenkönig Ludwig der II mit seinem Jagdgast Kaiser Franz-Josef in Geigant der Hirschjagd frönte. Als Entschädigung für einen „Jagdunfall“, statt einem Hirschen wurde die Kuh vom „Schreinerbauer“ erlegt, nahm der Kaiser die schon etwas „iwastandige“ Tochter Sissi des Schreinerbauern dafür zu seiner Frau machte und sie somit zu Kaiserin. Zuletzt traute ein gerade aus dem Wirtshaus heimtorkelnder Geiganter seinen Augen und seinem Alkoholpensum nicht, als er plötzlich auf Marsmännchen mit ihrem Ufo auf der Suche nach friedliebenden Frauen in Geigant traf. Die gerade daher kommende Zumba-Truppe war ganz hingerissen von den grünen Männchen und den tollen Funktionen ihrer verschiedenen am Körper befindlichen „Schläucheln“. Mit einem gemeinsamen Zumba-Tanz zur Melodie von „Bayern des samma mia“ endet die gelungene Einlage unter dem riesigen Applaus der zahlreichen Zuschauer. Zu späterer Stunde riss dann die Mitternachtsshow der Fußballer das Publikum zu wahren Beifallstürmen hin. Unter der Leitung ihrer beiden Trainerinnen Christina und Nathalie boten diese nicht nur tänzerisch eine sehr ansprechende Performance, sondern verzückten das Publikum auch mit ihren freizügigen und gewagten Kostümen. Die Stimmungsband „d’Urwaidler“ sorgte den ganzen Abend über mit fetziger Musik dafür, dass die Tanzfläche immer bestens gefüllt war und Jung und Alt gleichermaßen auf ihre Kosten kamen. Und wem es auf der Tanzfläche zu eng wurde oder wer etwas Abkühlung brauchte, wurde in der Bar von bildhübschen „Spacegirls“ und ihren außerirdischen männlichen Helfern bestens bedient.

Kurzum ein rundherum gelungener Ballabend und eine tolle Gemeinschaftsleistung der Geiganter Sportler um die „Zermonienmeister“ Hans Liegl und Hans Mühlbauer.

nach einem Zeitungsbericht von Manuel Malterer


Kontakt | Impressum | Sitemap